Folien bieten im Gebäudebereich zur Kaschierung von Fensterprofilen, Haustüren und Garagentoren vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten und verlängern die Lebensdauer der Bauelemente. Jetzt lassen sich Außenfolien auch für die Fassadengestaltung nutzen. Mit ihren innovativen Designs verleihen sie jedem Gebäude ein individuelles Gesicht.

Das neue Bürgerzentrum Langenbachtal in Weißbach verfügt über eine hinterlüftete Vorhangfassade, die im unteren Bereich mit einem dunklen, fast schwarzen Sockel aus dreischichtiger Alucobond® Paneele gestaltet wurde. Als Oberfläche kam hier die speziell für das Gebäude entwickelte PVC/PMMA-Außenfolie skai® Cemento der Hornschuch Group zum Einsatz. Durch ein grafisches Muster aus geraden, endlos erscheinenden Linien erhält die Außenfolie die Anmutung von Schiefer. Die Linienstruktur erscheint wie ein Relief in der Oberfläche und erzielt so einen spannenden 3D-Effekt. Dabei wirken die Flächen innerhalb der Linien farblich lebendig und rau, wie die Unregelmäßigkeiten bei echten Schieferplatten. Die über mehrere Paneele verlaufenden Linien stellten eine Herausforderung dar, denn sie mussten durchgängig wirken, obwohl die Außenfolie auf dem zunächst planen Verbundmaterial aufkaschiert und dann allseitig abgekantet wurde.

(Fotos: Konrad Hornschuch AG)

Energieeffiziente Außenfolie

Die durchgängige Verwendung der witterungsbeständigen PVC/PMMA-Außenfolien, die auch Außentüren und Fenster des neuen Bürgerzentrums umfasst, trägt zur Energieeffizienz des Gebäudes bei. Durch die cool colors Technologie wird der größtmögliche Teil der Infrarotstrahlung des Sonnenlichts zurückgeworfen. Das reduziert den Wärmeeintrag in die Bauelemente und erhöht deren Lebensdauer. Nicht ohne Grund bietet Hornschuch europaweit eine Gewährleistung von 10 Jahren auf seine Außenfolie.

Weitere Informationen:www.hornschuch.com