Der Ansturm auf die Supermärkte und Drogeriemarkt-Ketten ist seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie enorm. Leere Regalflächen und selbst gemachte Schilder zu ausverkauften Produkten, Hygienemaßnahmen oder das Abstandhalten zu anderen Menschen sind derzeit oft die Normalität. Die Verunsicherung und die Sorge, sich ausgerechnet beim Einkaufen mit dem Coronavirus zu infizieren, ist verständlicherweise sowohl bei den Kunden als auch bei den Mitarbeitern groß.

Vinyl-Bodenmatten sind nicht leicht zu übersehen

Die neuen, individuell gestaltbaren „Abstand halten“ Vinyl-Bodenmatten von Fotoboden tragen nach Angaben des Herstellers dazu bei, die Sicherheit im Handel vor einer möglichen Ansteckung mit dem Covid-19 Virus für alle Beteiligten weiter zu erhöhen. Insbesondere Kunden werden beim Einkauf so immer wieder daran erinnert, den von den Gesundheitsbehörden empfohlenen Abstand zu anderen Menschen einzuhalten. Zudem habe die Erfahrung gezeigt, dass provisorische Bodenmarkierungen oder Klebebänder nicht die gewünschte Wirkung gezeigt hätten. Die Abstandsmatten von Fotoboden können für den Handel also eine bessere Alternative sein.

Vinyl-Bodenmatte von Fotoboden (Foto: visuals united ag)
„Abstand halten“: Die neue Vinyl-Bodenmatte von Fotoboden. (Fotos: visuals united ag)

Betreiber von Supermärkten oder Arztpraxen können bei Fotoboden aus verschiedenen Designs und Größen wählen, die auf der Webseite des Herstellers zu sehen sind. Der Versand erfolgt deutschlandweit innerhalb weniger Tage. Die Mindestabnahmemenge liegt bereits bei einer Vinyl-Bodenmatte.

Warum sind hier Vinyl-Bodenmatten das Material der Wahl?

Die Antwort auf diese Frage ist einfach: Weil der Vinylboden gegenüber anderen Bodenbelägen zahlreiche Vorteile bietet, so der Hersteller. Das Material ist robust, flexibel und langlebig, zudem pflegeleicht und sehr gut zu reinigen. In Anbetracht der besonders starken Hygienemaßnahmen ist das derzeit eine besonders wichtige Eigenschaft.

Brandschutz und Rutschhemmung für den Einsatz im Handel

Wie der Hersteller weiter auf seiner Webseite mitteilt, hat das verwendete Vinyl-Material die höchste Qualitätsstufe FB43 und ist damit bestens für den Einsatz im Handel geeignet. Zudem erfüllt der Vinylboden zu 100 Prozent die strengen gesetzlichen Vorgaben hinsichtlich des Brandschutzes und ist baurechtlich zur Nutzung in öffentlichen Räumen zugelassen.

Die „Abstand halten“ Vinyl-Bodenmatten bieten laut Fotoboden eine R10 Rutschhemmung nach DIN 51130 und bieten auch bei Feuchtigkeit und Nässe Sicherheit für Kunden und Mitarbeiter.