Wie in der Mode, so ändern sich von Zeit zu Zeit auch in der Architektur die Farb- und Gestaltungsvorlieben. Ein neuer Trend zur Kaschierung oder Beschichtung von Fenster- und Türprofilen kommt jetzt aus den USA: schwarze Fensterprofile. Die dunkle Farbgebung entsteht durch eine tiefschwarze Außenfolie mit sehr guten technischen Eigenschaften.

Die innovative schwarze Folie, die Continental zur Beschichtung von Fenstern, Türen, Garagentoren und Fassadenverkleidungen anbietet, erinnert optisch an den tiefschwarzen Stein Gagat, auch Jet genannt. „Deshalb haben wir unsere schwarze Kaschierfolie auch skai Jet Black genannt. Sie passt mit ihrer hochwertigen Optik gut zur modernen, geradlinigen Architektur und richtet sich an designbewusste Bauherren, Planer und Architekten“, erklärt Rainer Irouschek, Vice President Exterior vom Continental Standort Weißbach. Das neue Produkt wird in natürlicher detailreicher Holzprägung, in matter Sandoptik und in einer feinen glänzenden Variante angeboten.

Fotos: Continental

 Geringer Wärmeeintrag

Profile mit dunklem Untergrund heizen sich bei Sonneneinstrahlung sehr schnell auf. Die cool colors PLUS Technologie minimiert diesen Effekt durch Einsatz einer PVC-basierten Folie mit 3-Schicht-Aufbau. Während sich die weiße Basisfolie durch perfekte Reflexionseigenschaften auszeichnet, bietet die Deckschicht einen sehr guten UV-Schutz. So können dunklere Farben ohne Bedenken auch in extremen Klimaregionen etwa in Indien, Südamerika oder dem Süden der USA eingesetzt werden.

 Die schwarze Profil-Oberfläche bleibt auch bei extremen Witterungseinflüssen farb- und formstabil, ist widerstandsfähig, leicht zu reinigen und äußerst langlebig. Gleichzeitig bildet die Folie einen Schutzschild für die Profile. Für cool colors PLUS gilt weltweit eine Gewährleistung von bis zu 10 Jahren.

www.skai.com/exterior