Wenn es um die Anschaffung eines neuen Reisemobils oder eines Caravans geht, spielt die Innenausstattung bei der Kaufentscheidung eine wichtige Rolle. Im Fokus stehen hier nicht nur die technischen Annehmlichkeiten des mobilen Zuhauses, sondern auch der Komfort und das Design beispielsweise von Einbaumöbeln, Bodenbelägen und Sitzbezügen.

Die Gestaltungsmöglichkeiten sind hier groß. Neben einem umfangreichen Spektrum an Ausstattungsmerkmalen für die Serienmodelle bieten Caravaning-Hersteller Käufern nicht selten die Möglichkeit an, das Wohnmobil oder den Caravan insbesondere im Innenraum je nach Geschmack und Geldbeutel individuell zu gestalten.

Von klassischen Stoffbezügen bis hin zu schmutzabweisenden Kunstleder-Sitzmöbeln, von einfachen Teppichböden bis hin zu pflegeleichten Vinyl-Belägen, die Auswahl an Materialien und Designs ist vielfältig und lässt heutzutage kaum Wünsche offen.

Für Innovation und Wohnkomfort sorgt auch der Einsatz von PVC. Der moderne und innovative Werkstoff wird aufgrund seiner Vorteile in vielen Bereichen bevorzugt verwendet und zudem stetig weiterentwickelt. So müssen zum Beispiel Sitzbezüge aus Kunstleder hohen Anforderungen gerecht werden. Sie sind nicht nur äußert robust und strapazierfähig, sondern auch schwer entflammbar und schmutzabweisend. Auch in puncto Design bieten die Hersteller heutzutage alles, was das Camper-Herz begehrt. Kunstleder ist nicht nur in trendigen Farben und Mustern erhältlich, sondern auch in ausgezeichneten Designs. schicken Edel-Look.

Elastische PVC-Produkte spielen in vielen Facetten unseres modernen Lebens eine wichtige Rolle. Der Werkstoff verbindet auf einzigartige Weise äußerst stabile Eigenschaften mit enormer Flexibilität und bewährt sich täglich aufs Neue. Neben den beschriebenen Sitzbezügen, hochwertigen Design-Bodenbelägen oder pflegeleichten Folien auf Einbaumöbeln gibt es weitere Beispiele im Caravaning-Bereich. So gehören PVC-beschichtete Vorzelte und witterungsbeständige Sonnensegel heutzutage zur Grundausstattung.

(Foto: Fendt)